Ich habe es endlich geschafft und meinen Badeponcho für Kinder fertig. Diesen habe ich für die Bernina Challenge 2015 hergestellt.

Es war mein allererster Poncho den ich genäht habe und ich war zu Beginn total verzweifelt, ob ich das schaffe. Denn es sah sehr schwierig aus. Und als ich los legte, sah es auch so aus. Ich war schon kurz davor auf zugeben, denn es wollte nicht so wie ich wollte. Die Kapuze an den Poncho nähen, ist doch schwieriger als es aussieht. Aber zum Glück gab es ein kleine Video-Tutorial bei Youtube in dem das annähen relativ gut erklärt war. Als ich mir dieses also mehrfach angesehen hatte, probierte ich es einfach aus und was soll ich sagen, es war doch leichter als ich dachte. Natürlich hatte ich noch ein paar Löcher drin, die ich dann mit der Hand schliessen musste, denn das war für mich einfacher. Aber fertig damit, sah es richtig gut aus. Ich weiss Eigenlob stinkt, aber das muss hier sein. 

Insgesamt finde ich sieht der Badeponcho gut aus und ich bin stolz auf meinen ersten.

Ausserdem war es zu dem mein ersten Nähprojekt mit meiner neuen Maschine. Auch hier bin ich bevor ich nur ein Stich gemacht hatte, schon fast verzweifelt. Ich musste noch den Nähfuss ändern und alles umstellen. Den Nähfuss habe ich auch, nach erneuten Nachlesen, schnell umgestellt bekommen, aber aus irgendeinem Grund wollte die Maschine einfach nicht nähen und ich wusste nicht warum. Nach ca. 20 Minuten hatte ich dann den Blitzeinfall, ich hatte vergessen einen Schalter umzustellen. Ich stelle diesen also um und schwups die Maschine nähte. Und ich muss sagen, sie näht so schön und leise. Was mich ein wenig stört, wobei ich es auch richtig gut finde, ist das sie mir ständig Fehlermeldungen auf das Display wirft. So zeigte sie mir ständig die Unterfadenspule an, was bedeutet dass sie leer sei, aber das war sie nicht und ich wusste das ich noch meine Bahn fertig bekommen würde damit, aber sie wollte einfach nicht. Daher spulte ich also Faden von oben nach unten. Und nun war mein Oberfaden schnell leer, aber dafür hatte ich Ersatz.

Im Grossen und Ganzen bin ich nach langer Arbeit zufrieden mit meinem Ergebnis und glücklich mit meiner neuen Maschine.

Das nächste Projekt liegt auch schon hier, aber das will leider auch nicht so, wie ich. Denn meine Maschine frisst die ganze Zeit meinen Stoff. Aber da komm ich auch noch dahinter. Jetzt mach ich erstmal Pause und erhole mich von dem Tag.

Aso, hier seht ihr noch meinen Badeponcho und wenn ihr ganz lieb seit, dann unterstütz mich doch und stimmt für mein Projekt ab unter: http://challenge.bernina.com/de_DE/Galerie-Voting/404.html

Pin It on Pinterest